VTB Direktbank führt VideoIdent-Verfahren zur Kontoeröffnung ein

Seit dieser Woche kann man der VTB Direktbank einfacher ein Tagesgeldkonto eröffnen. So führte die VTB Direktbank am Donnerstag, das VideoIdent-Verfahren zur Kontoeröffnung ein. Dieses Verfahren ist eine bequeme Alternative zum bekannten PostIdent-Verfahren.

Bei diesen Verfahren spart man sich den Weg zur Postfiliale und kann die Identitätsüberprüfung auch zu Hause erledigen. Bei dem VideoIdent Verfahren erfolgt die Überprüfung per Videochat von zu Hause am Rechner oder mobil vom Smartphone aus. Bei dem VideoIdent Verfahren bei der VTB Direktbank ist die Identitätsüberprüfung täglich von 8 Uhr bis 24 Uhr möglich. Das neue Verfahren spart Zeit, bietet eine hohe Flexibilität und erhöht die Benutzerfreundlichkeit enorm.

Dazu Jan-Peter Kind, Managing Director der VTB Direktbank: „Jeder, der ein Konto eröffnen möchte, muss sich im Vorfeld identifizieren. Bisher war dies nur mit dem PostIdent-Verfahren möglich. Mit dem VideoIdent-Verfahren denken wir einen Schritt weiter und passen unsere Prozesse den Kundenbedürfnissen an. Ab jetzt kann der Kunde entscheiden, wann er sich identifizieren lassen möchte. Wir nutzen hierbei eine bewährte Lösung, die wir gemeinsam mit unserem Dienstleister, der IDnow GmbH, aufgesetzt haben. Schlanke, schnelle und kundenorientierte Prozesse sind unser Wettbewerbsvorteil. Wir setzen konsequent auf moderne und sichere Technologien und werden auch weiterhin unsere Rolle als ein führender Anbieter im Einlagengeschäft ausbauen.

Comments are closed