Postbank Tagesgeld

Tagesgeld Zinsen in Höhe von bis zu 0,01% p.a., bekommt man im Moment auf dem Tagesgeldkonto der Postbank. Die Postbank hat Ihren Hauptsitz in Bonn. Die Bank ist Mitglied im Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken. So sind Einlagen bei der Postbank je Kunde bis zu einem Betrag in Höhe von 1,12 Milliarde Euro (Stand: 15.10.2015) durch die Einlagensicherung abgesichert.

Postbank Tagesgeld Konditionen

  • Anlage Summe 0,01 Euro - 25.000 Euro: 0,01% p.a.
  • Anlage Summe ab 25.000 Euro: 0,01% p.a.
  •  » Postbank Girokonto incl. Tagesgeldkonto beantragen

    Postbank Tagesgeld weitere Informationen

    Das Tagesgeldkonto bekommen Sie bei der Postbank zum Girokonto Giro Plus dazu. Auf dem Tagesgeldkonto bekommen Sie Zinsen in Höhe von bis zu 0,01% p.a.Der höchste Zinssatz in Höhe von 0,01% p.a. gilt bis zu einem Anlagebetrag in Höhe von 25.000 Euro und Guthaben über 25.000 Euro mit 0,01% p.a.

    Für die Kontoführung des Tagesgeldkontos selber fällt keine Gebühr an. Für das Girokonto aber fällt eine Gebühr in Höhe von 3,90 Euro pro Monat an.

    Die Gutschrift der Zinsen erfolgt bei diesem Tagesgeldkonto Angebot jährlich. Das Girokonto inclusive dem Tagesgeldkonto können Sie bei der Postbank online beantragen.

    Die Postbank ist neben der gesetzlichen Einlagensicherung Mitglied im Einlagensicherungsfond des Bundesverbandes deutscher Banken. Die Einlagen bei der Postbank sind bis zu einem Betrag in Höhe von 1,12 Milliarde Euro (Stand: 15.10.2015) je Kunde abgesichert.

    Fakten zum Tagesgeld der Postbank im Überblick

  • Zinsen in Höhe von bis zu 0,01% p.a.
  • keine Mindestanlage Summe
  • Zinshöhe abhängig von der Höhe der Anlagesumme
  • Einlagensicherung je Kunden: 1,12 Milliarde Euro (Stand: 15.10.2015)
  •  » weiter zum Girokonto incl. Tagesgeldkonto Angebot der Postbank